Marchesi Frescobaldi
marchesi frescobaldi weine kaufen

Marchesi Frescobaldi

700 Jahre Geschichte
Die lange Geschichte der Familie Frescobaldi beginnt um das Jahr 1000 n.Chr. mit dem Aufblühen des Bankwesens im mittelalterlichen Florenz. Bald spielen die Frescobaldi eine Hauptrolle im politischen und wirtschaftlichen Leben.
Sie gewinnen den Titel Schatzmeister der Englischen Krone und sie gehen mit ihrem Namen in die Geschichte der Stadt Florenz ein, indem sie große öffentliche und architektonische Arbeiten in Auftrag geben, wie den Bau der Brücke Santa Trinità über den Fluss Arno und die Errichtung der Basilica di Santo Spirito, ein Werk Brunelleschis.
Von den bekanntesten Vertretern der Familie seien genannt: Dino Frescobaldi, Dichter des Dolce Stil Novo, bekannt dafür, dass er für seinen im Exil lebenden Freund Dante Alighieri die ersten Gesänge der Göttlichen Komödie wiederbeschafft und an ihn zurückgegeben hat, so dass dieser an seinem Werk weiterschreiben konnte. Gerolamo Frescobalidi, Musiker und Komponist. Er gilt noch heute als einer der wichtigsten Vertreter der Barockmusik.
Den Beginn der Weinproduktion belegt ein Anfang 1300 verfasstes Dokument, das im Archiv des südwestlich von Florenz in Val di Pesa gelegenen historischen Weinguts Tenuta di Castiglioni aufbewahrt wird. Von Anfang an sind die Frescobaldi-Weine bekannt für ihre Qualität und Typizität, so sehr, dass große Künstler der Renaissance wie Donatello und Michelozzo Michelozzi sie ordern. 100 Jahre später werden sie an der Tafel Heinrichs VIII. von England und am Päpstlichen Hof kredenzt.

1483: Das weitentfernte China
In ihrer Blütezeit im 15. Und 16. Jahrhundert, eröffneten die Frescobaldis Handelsbanken nicht nur in England und Flandern, sondern auch im Abendland von Konstantinopel bis Damaskus, und ihre weitreichenden Interessen brachten sie bis nach China. Unter anderem finanzierte die Familie Frescobaldi die Expedition von Giovanni da Empoli, die bis nach Kerala gelangte und es im Süden bis zur indischen Halbinsel schaffte.
In der Zwischenzeit war das Castello di Nipozzano von einer Festung zu einer Familienresidenz umgestaltet worden und entwickelte sich zur bedeutendsten ländlichen Stadt der Umgebung, und der einheimische Wein floss in die ohnehin schon bestens bestückten Weinkeller der Familie.

1517: Heinrich VIII
Dank des weitreichenden Netzes, das die Garibaldis sich durch ihre verschiedentlichen Aktivitäten geschaffen hatten, verbreiteten sich die Weine der Familie schon bald über die Grenzen Florenz‘ hinaus: in den Unterlagen der Familie befindet sich noch eine Weinbestellung von Heinrich VIII von England.
Im Archiv finden sich auch Unterlagen über Lieferungen an verschiedene Päpste und gefeierte Künstler wie Donatello oder Michelozzo Michelozzi.

1685: Francesco Redi
Auf den Seiten seines Manuskriptes zu “Bacchus in der Toskana”, das aus dem 17. Jahrhundert stammt, besingt Redi die Güte der Weine von Pomino. Aufgrund der pikanten Vorfälle während des Ballo Angelico, wurde Bartolomeo Frescobaldi von Papst Clement XI exkommuniziert: während des Balles in der Villa di Montecastello hatten die Gäste unbekleidet getanzt. Um Abbitte zu leisten musste Bartolomeo zu Fuß nach Rom pilgern. Er erlangte schließlich Vergebung, nachdem er versprochen hatte, in der Umgebung von Val di Pesa 40 Kirchen zu errichten.
Die Beziehung der Familie zur Welt der Kunst und Kultur wurde durch Girolamo noch weiterhin gefestigt. Er war der Hauptorganist am Hof der Este in Ferrara und für den Hof des Papstes in Rom.

1714: Die Weine des Castello di Pomino
Das Weingut Tenuta di Pomino geht zurück auf das Jahr 1500, dem Baujahr des gleichnamigen Kastells. Es ist von Anfang an berühmt wegen seiner einzigartigen Lage. Davon gibt ein Ereignis von 1716 Kunde. Damals bestimmte Großherzog Cosimo III de' Medici vier Anbaugebiete, die in der Toskana für die Erzeugung von Qualitätsweinen prädestiniert seien. In der öffentlichen Bekanntmachung ist das Gebiet von Pomino genannt, dessen Wein damit zum Vorläufer der modernen DOC-Weine wird, und daneben erscheinen noch die Gebiete von Chianti, Carmignano und Val d'Arno di Sopra. 1873 werden die Pomino-Weine bei der Weltausstellung in Wien prämiiert, und 1878 gewinnen sie die Goldmedaille bei der Expo in Paris, was damals die höchste internationale Auszeichnung war.

1855: Vittorio degli Albizzi
Marchese Vittorio degli Albizzi, ein Vorfahr der heutigen Frescobaldi, kam zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Burgund zur Welt. Nachdem er die Besitztümer in der Toskana vom Florentiner Zweig der Familie geerbt hatte, kehrte er nach Florenz zurück.
Mit großer Verwunderung entdeckte er in Pomino eine in der Toskana einzigartige landschaftliche Umgebung: weiche Hügel bewachsen mit Nadel- und Kastanienwäldern, Oliven- und Weingärten in einem frischen, gut durchlüfteten Klima mit großen Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten und zwischen Tag und Nacht.
Da er im Burgund bereits viele Erfahrungen sammeln konnte, dachte er als einer der ersten in Italien an den spezialisierten Anbau von nur einer Rebsorte, und dies in einer Höhe, die bis zu diesem Zeitpunkt für den Weinbau unüblich war; er entschied sich für früh reifende Sorten wie Chardonnay, Pinot Bianco und Grigio, Pinot Nero, Cabernet und Merlot, die er bereits 1855 zum ersten Mal nach Pomino in der Toskana gebracht hatte.

1995: Luce della Vite
1993 beschlossen, zwei Protagonisten der Geschichte des Weins, Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi, ihre Kultur, ihre Erfahrung, ihre Leidenschaft zu vereinigen, um einen Wein zu kreieren, den es bis dato noch nicht gab, einen Wein, so einzigartig wie ihr neues Abenteuer. In einem wohl schmeckenden Blend aus Sangiovese und Merlot nahm ihre Vision Gestalt an. Seither sind 20 Jahre vergangen, und heute feiert der Luce delle Vite das Ergebnis seiner 20. Ernte, das einmal mehr die Einzigartigkeit bestätigt, die ihn in aller Welt berühmt gemacht hat.

2000: Marktführer
Eine Florentiner Familie, die sich seit dreißig Generationen der Herstellung großer toskanischer Weine widmet. Ziel des Unternehmens ist, führender Weinhersteller der Toskana zu werden. Frescobaldi betont die Bedeutung des Terroirs, zählt auf seine erstklassigen Trauben und investiert in Kommunikation und Weiterbildung der Mitarbeiter.
Die Mitglieder der neuen Generation übernehmen das Erbe ihrer Vorfahren. Lamberto, Tiziana, Diana Frescobaldi und Stefano Benini gehören zu dem Kader, der sich der uralten Familientradition annimmt, um die Geschicke des Unternehmens zu neuen Herausforderungen zu führen. Denn auch die Vergangenheit hat eine Zukunft.
Im Jahre 2000 investierte Marchesi de’ Frescobaldi erstmalig außerhalb der Toskana und erwarb einen Mehrheitsanteil von Conti Attems, einer historischen Kellerei im Collio. Attems umfasst rund 75 Hektar, davon 49 unter Reben. Das Collio ist Italiens renommierteste Region für die Herstellung von ultra-premium Weißweinen. Die Familie Attems arbeitet weiterhin mit und wird von Virginia Attems repräsentiert.

Informationen über Marchesi Frescobaldi

  • Name
    Marchesi Frescobaldi
  • Anbauregion:
  • Gründungsjahr
    1300
  • Adresse
    Via Santo Spirito, 11 - Firenze (FI)
  • Website
  • Önologe
    Nicolò D'Afflitto
  • Produzierte Flaschenanzahl
    7.500.000
  • Hektar
    923

Marchesi Frescobaldi weine online kaufen

Summe 46 produkte
Sortieren nach 
92
€ 12,53 exkl. USt.
Kaufen
89
€ 6,76 exkl. USt.
Ersparnis € 0,59 (-8%)
Preise aufsteigend € 7,35
Kaufen
Nur mehr 4 Flaschen verfügbar
92
€ 7,67 exkl. USt.
Kaufen
91
€ 17,35 exkl. USt.
Ersparnis € 1,93 (-10%)
Preise aufsteigend € 19,28
Kaufen
88
€ 7,67 exkl. USt.
Kaufen
88
€ 8,09 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr eine Flasche verfügbar
Grappa
Castelgiocondo - Frescobaldi
Die Destillation von frischem Trester aus den hochgeschätzten Trauben des Brunello di Montalcino ergibt einen Grappa mit einem äußerst zusammengesetzten Bouquet, von seltener Weichheit und Harmonie.
45,00%, 0,70 l
€ 27,25 exkl. USt.
Nicht in Vereinigte Staaten von Amerika lieferbar
93
€ 22,61 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 4 Flaschen verfügbar
90
Weißwein schaumwein tankgärverfahren extra dry
€ 8,67 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 2 Flaschen verfügbar
95
€ 38,80 exkl. USt.
Kaufen
94
€ 41,47 exkl. USt.
Kaufen
91
€ 24,42 exkl. USt.
Kaufen
87
€ 7,35 exkl. USt.
Kaufen
92
€ 51,61 exkl. USt.
Kaufen
91
€ 7,99 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 6 Flaschen verfügbar
88
€ 20,15 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 3 Flaschen verfügbar
90
€ 19,05 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 4 Flaschen verfügbar
89
€ 10,17 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 2 Flaschen verfügbar
92
€ 28,92 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 5 Flaschen verfügbar
92
€ 35,81 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 5 Flaschen verfügbar
93
€ 57,90 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 6 Flaschen verfügbar
87
€ 7,68 exkl. USt.
Kaufen
Nur mehr 6 Flaschen verfügbar
93
€ 26,11 exkl. USt.
Kaufen
92
€ 36,70 exkl. USt.
Kaufen
91
€ 21,65 exkl. USt.
Kaufen

Ihre Meinung ist uns wichtig.
Geben Sie Ihre Bewertung ab oder erfahren Sie was unsere Kunden über uns sagen!